Fallbeispiel: Private Wirtschaftsschule begemann e.V.




Anwender

Die in München ansässige Private Wirtschaftsschule begemann e.V. ist eine etablierte private Wirtschaftsschule mit ca. 230 Schülern, die dort auf den beruflichen Einstieg in der Welt der Wirtschaft vorbereitet werden. Ein wesentlicher Schwerpunkt ist hierbei natürlich eine fachgerechte IT-Ausbildung.

 

Ausgangslage

Während der langjährigen Betreuung durch die d·bug GmbH wurde über die Jahre ein Konzept für eine Lernplattform im rauhen Schuleinsatz entwickelt, das sicher stellte, dass sich die vielen Schüler-Rechner zu Unterrichtsbeginn stets wieder in einem bereinigten und fest definierten Zustand befanden, damit ein reibungsloser IT-Unterricht gewährleistet werden konnte.

In der Praxis bestand dieses Konzept aus verschiedenen Hard- und Software Komponenten und wurde regelmäßig (hauptsächlich in den Schulferien) auf einen zuvor neu erarbeiteten Stand gebracht und dann auf die baugleichen Rechner eines Schulraumes verteilt und für das automatische Zurücksetzen vor Unterrichtsbeginn vorbereitet.

 

Obwohl sich dieses System in der langjährigen Praxis als äußerst robust erwies, mangelte es ihm oft an Flexibilität. Es verlangte langfristige Planung und einen gewissen Wartungsaufwand, der natürlich den sicherheitstechnisch sehr restriktiven Maßnahmen die so eine "schulische Gesamtlösung" erfordert, geschuldet war.

 

Zielsetzung

Das bestehende System hat sich zwar im Alltag als sehr robust erwiesen, zog in den Ferien aber stets intensive Wartungsarbeiten nach sich, die sonst im normalen Unterrichtsbetrieb so nicht effektiv durchgeführt werden konnten. Es sollte ein System etabliert und eingeführt werden, das die Wartungsintensität heruntersetzt und gleichzeitig auch effektive Anpassungen im laufenden Schulbetrieb ermöglicht, sofern notwendig. Außerdem sollte das neue System für die Lehrer zusätzlich Hilfen für den EDV-Unterricht bereitstellen (z.B. Überwachsungsfunktionen, Internetzugriffssperren, Präsentationsmodus, Austeilen u. Einsammeln von Klassenarbeiten, usw.)

 

Lösung

Nach einem Messebesuch der Schulleitung wurde zusammen mit der d·bug GmbH das dort durch den Schulleiter Herrn Schröder begutachtete Produkt LogoDidact durch die d·bug GmbH evaluiert und einer kritischen Beurteilung hinsichtlich der zuvor definierten Kriterien unterzogen.

Das Ergebnis war durchweg positiv. Die neue Lösung bot sehr gute Werkzeuge zur Verteilung und Verwaltung diverser Rechner-Abbilder für einzelne Klassenräume und Unterrichtszenarien was zu einer teils drastischen Senkung der gesamten Wartungskosten und parallel zu einer merklichen Steigerung des Komforts führte. Der Unterricht insgesamt gewinnt dadurch natürlich enorm an Qualität und Freiheit - Kompromisse sind nicht mehr notwendig.

 

Erfolg

Nach einer Schulung der Lehrkräfte, haben sich die Vorteile des integrierten Schulservers schnell gezeigt: Die Lehrer haben wesentlich mehr Möglichkeiten, gezielt Schülern am PC zu Hilfestellung zu geben, Unterrichtsmaterialien oder Klassenarbeiten zu verteilen oder einzusammeln, Präsentationen zu zeigen und insgesamt einen wesentlich effektiveren IT-Unterricht durchzuführen.

 

Und obwohl der Komfort zum Teil deutlich gesteigert wurde, galt dies jedoch nicht für die Wartungs- und Betreuungskosten. Diese wurden wie geplant drastisch reduziert.

 

Weitere Informationen

Lassen Sie sich am besten direkt von den Möglichkeiten eines Schulservers als moderne Lernplattform überzeugen und kontaktieren Sie uns für einen unverbindliches Beratungsgespräch – sie werden die vielen neuen Möglichkeiten für ihren Unterricht danach nicht mehr missen wollen.

 

 

 

© 1999-2016 d·bug GmbH - Alle Rechte vorbehalten.